Instagram


Pino Sofa Gefunden

Rasse: Volpino Italiano
Geschlecht: Rüde
Schulterhoehe: Kleine
Farbe: Weiss
Alter: 2007
Kastriert: Ja
Verträglich mit Rüden: Ja
Verträglich mit Hündinnen: Ja
Verträglich mit Katzen: Nicht bekannt - kann aber getestet werden
Aufenthaltsort: Italien - Mailand
Herkunft: Italien - Bergamo
Krankheiten: Keine bekannt
Mittelmeerkrankheiten:
Leishmaniose: < 40 (negativ)
Filaria: Negativ
Ehrlichiose: Negativ
Borreliose: Positiv
Rickettsiose: < 40 (negativ)
Anaplasmose: Negativ
Eingestellt: November 2014


Beschreibungen / Lebenslauf:

7 Jahre beim Zuchter ...............jetzt braucht man ihn nicht mehr und er wurde gekundigt!
Jetzt sucht er ein Zuhause fuer immer. War noch nie auf einem Sofa, hat immer nur im Zwinger gelebt.
Er ist super suss

 

29.11.2014

PINO
Bilder von Andrea Suzzani

 

30.12.2014

Pino: jetzt geht es los!!!! :-)
Nach einem Leben im Zwinger, jetzt endlich frei.
Gestern wurde auch mein Mund "saniert". The only way is up!

 

Auf Pflegestelle Dezember 2014

31.12.2014

Bei Conny in Deutschland

 

Vermittelt Februar 2015

26.03.2015

Liebe Frau Baumgärtner,

jetzt, wo Pino schon über 3 Wochen bei uns ist, wollten wir uns nochmal ausführlich bei Ihnen melden und uns nochmals für den kleinen Racker bedanken.
Er ist wirklich ein toller Hund und hat sich schnell bei uns eingelebt. Er benimmt sich einwandfrei, hört auf Kommandos und kann auch schon einige Tricks!
Wir waren schon viel mit ihm unterwegs, er liebt es im Feld so richtig Gas zu geben und Stöckchen und Bälle zu jagen. Auch zu Hause spielt er liebend gerne
und stellt sich immer erwartungsvoll mit Bällchen im Mund vor einen. Er freut sich immer riesig uns zu sehen, kommt schwanzwedelnd angelaufen und
wirft sich direkt auf die Seite, um zu kuscheln. Im Umgang mit anderen Hunden ist er sehr zurückhaltend und manchmal etwas ängstlich, aber wir sind ja da,
um ihn zu beschützen ;)
Wir lieben ihn wirklich sehr und es kommt uns vor als wäre er schon immer bei uns!

Im Anhang ein paar Bilder und Videos!

Mit lieben Grüßen,
Marie, Sonja und Andrea